• Drucken
  • PDF version
  • Lageplan
  • Kontakt
Youtube Pinterest Flickr Facebook Instagram

Butin de Elodie Stéphan

Crédit photo : Klaus STOEBER, Pays du Sundgau

Die Pelargonie, ein Geraniengewächs, mit dem sich die elsässischen Dörfer gerne schmücken, hat die Ansiedlung des Taubenschwänzchens gefördert, eines kleinen Nachtfalters aus der Familie der Schwärmer, der jetzt sehr oft in der Region beobachtet werden kann. Mit ihrem Werk „Beute“ drückt Elodie Stéphan den Wunsch aus, mit Hilfe von diversifizierten Gartentechniken eine größere Vielfalt von Schmetterlingsarten in die Region zurückzuholen. Auf einer Seite befinden sich drei „Brutkästen“ für Raupen. Die mit für ihre Entwicklung förderlichen Pflanzen ausgepolsterten Kästen schützen die Raupen und geben uns gleichzeitig Einsicht in die verschiedenen Stadien der Metamorphose: Ei, Raupe, Puppe, Imago (Schmetterling). Obendrein sind sie auf einen Hang ausgerichtet, der mit Blumen bepflanzt ist, deren Nektar von den Schmetterlingen ganz besonders geschätzt wird. Die brauchen also nur noch den von Elodie Stéphan erdachten Luftkorridor zu nehmen, um zu ihrem paradiesischen Ziel zu gelangen und dort ein Ballett aufzuführen, das ein Augenschmaus für das Publikum ist.

Vielleicht haben Sie das Glück, einen majestätischen Schwalbenschwanz zu erhaschen... Führen Sie bei Gelegenheit dieses Experiment durch: Bringen Sie an einem sonnigen und windstillen Tag eine überreife Banane mit, öffnen Sie die Schale und legen sie ein paar Minuten auf den Boden. Der Große und der Kleine Schillerfalter werden vom Aroma der Banane angelockt.

Kunstwerk am Eingang zum Campingplatz in Chavannes-sur-l’Etang. 


68210  Chavannes sur l'Etang

Informationen

PAYS DU SUNDGAU
68130 Altkirch
Telefon : 03 89 25 49 82
info@pays-sundgau.fr
Website : www.pays-sundgau.fr

Crédit photo : Klaus STOEBER, Pays du SundgauCrédit photo : Klaus STOEBER, Pays du SundgauCrédit photo : Klaus STOEBER, Pays du Sundgau

Beschreibung

Art des Besuchsorts :
  • Denkmal, sehenswerter Haus