Veranstaltungskalender Interaktive Karte
Vianney Müller

Wandern Durmenach Luppach, le grand Mélèze

Der an die Stadt Durmenach grenzende Wald enthält eine Gruppe von 184 großen Bäumen, darunter einen, der als "Riesenlärche" bezeichnet wird. Diese Bäume wurden 1784 von Baron Reutter de Weyl gepflanzt, der sie von Vorarlberg nach Österreich zurückbrachte. Dieser heute beschriftete Wald eignet sich für einen angenehmen Spaziergang, der vom Tal der Kranken zum alten Rheinbett am Fuße des Jura führt. Der gut markierte Weg spart Zeit für Ruhe und führt zu einer seltsamen Krypta, dem letzten Überrest eines von der Revolution zerstörten Klosters, in dem noch immer der Schatten eines geächteten Dichters auftaucht.

Topoguide zum Verkauf im Tourismusbüro zum Preis von 1 € das Blatt oder 10 € die 17 Fußgängertopos. Topoguide kann von der Website unseres Partners Visorando heruntergeladen werden.

Beschreibung

Beschilderung folgt:
Grüne Scheibe, rote Raute, roter Ring, gelbes Rechteck
Ort der Veranstaltung / Abreise:
Rue du Niesbach in Durmenach
Höhe (m):
380
Ort:
  • Im Wald
  • isoliert
Dauer 3h
Art der Tour, Reiseroute: Fußgänger
Schaltungsthemen: Wald
Länge der Strecke / Route (in km): 7
Kumulative positive Höhe (in m): 160
Spezifische Zielgruppe
  • Erwachsene (Einzelpersonen)
  • Gruppen
  • Schulgruppen
Markup-Typ
  • Vogesen-Club
Art der Strecke
  • Einfach Trail / Rundwanderweg
Kurzer Kommentar:
Schöner Spaziergang an heißen Sommertagen.

Herunterladen

Stundenplan

Empfangszeiten:
ganzjährig zugänglich

Kontakt


68480 Durmenach
AnrufKontakt per Telefon
E-MailKontakt per Mail
WebseiteSiehe Website

Information

Rathaus
28 Hauptstraße
Geschäft
AnrufKontakt per Telefon
E-MailKontakt per Mail
Ort:
  • Im Wald
  • isoliert

In Bildern

Lärchenweg Durmenach - © Vianney MULLERLärchenweg Durmenach - © Vianney MULLERLärchenweg Durmenach - © Vianney MULLERLärchenweg Durmenach - © Vianney MULLERLärchenweg Durmenach - © Lärchenwald Durmenach, JP GirardLärchenweg Durmenach - © Grand Larch Durmenach Philippe Merkle

Der Sundgau am Networks

Zum Seitenanfang
Barrierefreiheitstools