Veranstaltungskalender Interaktive Karte
Vianney MULLER

Saint Leger Kirche von Koestlach

Der massive romanische Glockenturm stammt möglicherweise aus dem 1745. Jahrhundert. Der Chor besetzte das Erdgeschoss vor dem Bau des Kirchenschiffs von 1748 bis XNUMX und des heutigen Chores, der sich jetzt auf der gegenüberliegenden Seite befindet.

Das geflügelte Tabernakel mit Reliquien ist eines der schönsten im Elsass. Es wurde 1668 hergestellt und stammt vom Hochaltar der Abteikirche von Lucelle.

Auf der Rückseite zeigt ein großes Altarbild von Jean-Jacques Bulffer (1744-1819) den Heiligen Léger, den Schutzpatron der Gemeinde, mit der Kirche von Koestlach unten links.

Die Seitenaltäre im Barockstil wurden 1751 hergestellt. Die Decke des Kirchenschiffs ist mit einer Darstellung der Himmelfahrt verziert, die 1747 von Joseph Xavier Hauwiller gemalt wurde.

Im Kirchenschiff an der rechten Seitenwand werden die beiden Holzgemälde aus der Mitte des XNUMX. Jahrhunderts Mathias Jehl zugeschrieben.

Die Köpfe der Bänke (1867) stammen aus der alten Paravicini-Gießerei in Lucelle. Die Orgel stammt von Valentin Rinkenbach (1837). Auf dem Baptisterium von 1780 ist die Schlange mit dem Apfel dargestellt, Symbol der Erbsünde. Text Marc GLOTZ. Sundgau mit dem Fahrrad

Produktbeschreibung

Höhe (m):
510
Ort:
  • In der Stadt / Dorfmitte
Dauer 30 min
Art des zu besuchenden Ortes
  • Religiöse Stätte
  • katholische Stätte
Besuchen Sie Formeln
  • Kostenloser Besuch
Fahrzeugparken
  • Busparkplatz

Horaires

Empfangszeiten:
ab 8:30 Uhr für die Öffentlichkeit zugänglich

Kontakt

 Romans Street
68480 Koestlach

Information

Rathaus
38 Castle Street
BP 9
68480 Frettchen
AnrufKontakt per Telefon
E-MailKontakt per Mail
WebseiteSiehe Website
Ort:
  • In der Stadt / Dorfmitte

In Bildern

Saint-Leger-Kirche in Koestlach - © Vianney MULLERVianney MULLER - © Tabernakel der Abteikirche von LucelleVianney MULLER - © Glockenturm der Kirche von KoestlachVianney MULLER - © Eglise Saint Leger de Koestlach

Der Sundgau am Networks

Zum Seitenanfang